Bilder und Wörter

Über Mörder, Diebe, Freaks und andere seltsame Wesen

Inspiriert durch den Essay „Alles Boulevard“ von Mario Vargas, widmet sich diese Serie dem Thema der Boulevard Presse. Moralisch schwierig und kritisch ist die Boulevard Presse an dem Punkt zu betrachten, bei dem es darum geht, vehement Aufmerksamkeit zu erlangen, welche aber ihr Fundament im Leiden anderer findet und sich in einen unangemessenen Rahmen einbettet.
Die Boulevard Presse zielt durch die Ausarbeitung und Gestaltung der Artikel auf eine schnelle Auffassung und eine größtmögliche Motivation den Artikel zu lesen. Mario Vargas richtet seine Kritik auf diejenigen die sich in dem Strom der Unterhaltung mitreisen lassen. In der Kultur des Spektakels, wie er sie nennt, geht es im Wesentlichen um Unterhaltung. Und das ist das Problem: „Die Kultur wird banal, das Frivole breitet sich aus, und um sich greift ein Journalismus des Klatsches und des Skandals.“ (Alles Boulevard M.Vargas S. 31/32). Die Bilder der Serie spielen mit der Produktion von Unterhaltung und ihrem Konsum. Sie beziehen sich auf tatsächliche Schlagzeilen aus Zeitungen: „Bild“, „BZ“, „Dresdener Morgenpost“ und „Berliner Kurier“.